Neues AGI-Arbeitsblatt W 6 Betreiberverantwortung, Prüfpflichten und Dokumentation

Gemeinsame Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft Industriebau e.V. und der Fachzeitschrift "industrieBAU"
Neues AGI-Arbeitsblatt W 6  Betreiberverantwortung, Prüfpflichten und Dokumentation
Neues AGI-Arbeitsblatt: Betreiberverantwortung, Prüfpflicht und Dokumentation
Im Herbst hat die Arbeitsgemeinschaft Industriebau e. V. (AGI) das neue AGI-Arbeitsblatt W6 veröffentlicht. Es informiert Bauherren und Liegenschaftsbetreiber zum Thema "Betreiberverantwortung, prüfpflichtige Anlagen und rechtssichere Dokumentation im Immobilien Management" und legt dabei einen Schwerpunkt auf das technische Gebäudemanagement. Das vom AGI-Arbeitskreis Standortbewirtschaftung erstellte Arbeitsblatt soll ein Hilfsmittel zur Information über wesentliche Prozesse und Aufgaben der Betreiberverantwortung darstellen und als Einstieg für eine intensive Beschäftigung mit der Thematik dienen. Damit richtet es sich in erster Linie an die operativ Verantwortlichen im Immobilien-Management.

Nach einer grundlegenden Beschreibung des Begriffs Betreiberverantwortung grenzt das Arbeitsblatt Verantwortungsbereiche und Zuständigkeiten sowie Durchführungs- und Organisationspflichten ein und ordnet das komplexe Thema der Dokumentation in Bezug auf aktuelle Regelwerke ein. Beispiele für Dokumentationsaufgaben für Bestand und Betrieb sowie zu Arbeitsmitteln, Gesetzen, Richtlinien und Verordnungen mit Schwerpunkt Dokumentation weisen den Weg in die Praxis. Hilfreich sind auch die drei Anhänge: "Dokumentation - Leitlinien (Leitfaden) - Gebäude betreiben", "Übersicht über ausgewählte Rechtsvorschriften im Facility Management" und die "Auswahlliste prüfpflichtiger Anlagen, Bauteile und Einrichtungen".

Herausgeber des Arbeitsblatts ist die Arbeitsgemeinschaft Industriebau e.V. mit Sitz in Bensheim. Für den Vertrieb ist die FORUM Zeitschriften und Spezialmedien GmbH, Merching, als Publikationspartner der AGI und Herausgeber der Fachzeitschrift "industrieBAU" verantwortlich.

Die FORUM Zeitschriften und Spezialmedien GmbH bietet die AGI-Arbeitsblätter exklusiv über ihr Fachliteratur-Portal www.immobilien-buch.com an. Das 10-seitige PDF-Dokument mit detaillierten Erläuterungen und Tabellen kostet als Download 39,00 Euro (zzgl. MwSt.).

Direktlink für den Bezug der AGI-Arbeitsblätter:
www.immobilien-buch.com/agi-papiere

Über 80 AGI-Arbeitsblätter bündeln das aktuelle Fachwissen von namhaften Bauexperten zu den Themenbereichen Industriedächer, Sonnen- und Blendschutzsysteme, Elektrotechnik, Baulicher Brandschutz, Wärme- und Kältedämmarbeiten, Säureschutzbau, Objektschutz bei Industriebauten, Kanalisationssysteme in der Industrie und Gebäudehüllen.

Die AGI-Arbeitsblätter haben Normcharakter, sind Grundlage in Genehmigungsverfahren, beinhalten die aktuelle Industriebautechnik, sorgen für größere Planungssicherheit und sind erstklassige Ausschreibungsgrundlagen.


Über die Arbeitsgemeinschaft Industriebau e.V.:
Die Arbeitsgemeinschaft Industriebau e.V. (AGI) ist der Zusammenschluss von Bau- und Liegenschaftsabteilungen deutscher Wirtschaftsunternehmen. Zu ihren weiteren Mitgliedern zählen im Industrie- und Gewerbebau tätige Produkthersteller, Planungsbüros und Hochschulen.
Die AGI wurde 1958 mit dem Ziel gegründet, eine unabhängige Plattform für interdisziplinären Erfahrungsaustausch zu schaffen und einen unternehmensübergreifenden Wissenspool zu bilden. Die AGI bezieht ihre Dynamik seit über 50 Jahren aus der Bereitschaft ihrer Mitglieder, eigene Kompetenz zum Nutzen aller einzubringen.
18 AGI-Expertenteams mit über 300 Fachleuten aus 127 Unternehmen diskutieren Fragen aus der Interessenlage der industriellen Bauherrenvertreter. Aus den verschiedenen Sichtweisen von acht Branchen werden mit Produktherstellern, Planungsbüros und Hochschulen Lösungen erarbeitet. Dieses Wissen wird den Mitgliedern sowie der Fachöffentlichkeit über das Internetforum, die Arbeitsblätter und die Fachzeitschrift industrieBAU vermittelt.

www.agi-online.de


Über die Fachzeitschrift "industrieBAU":
Die Fachzeitschrift "industrieBAU" ist das Publikationsorgan der Arbeitsgemeinschaft Industriebau e.V., Bensheim, und erscheint im Bereich Bau- und Immobilienzeitschriften der FORUM Zeitschriften und Spezialmedien GmbH (FZS), Merching. Weitere Publikationen des Verlags sind die Magazine "Der Facility Manager" und "hotelbau".
Die FZS ist ein Unternehmen der FORUM MEDIA GROUP GmbH (FMG) mit Sitz in Merching in der Nähe von Augsburg. Die erweiterte Mediengruppe, die mit 25 eigenständigen Unternehmen in 16 Ländern vertreten ist, wurde 1988 gegründet. Produziert werden Print- und Online-Medien sowie Software-Produkte. Angebote für Aus- und Weiterbildung ergänzen das Portfolio. Weltweit beschäftigt die Forum Media Group rund 900 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von etwa 80 Mio. EUR. Die Mediengruppe wurde 2011 zum vierten Mal in zehn Jahren vom bayerischen Wirtschaftsministerium mit dem Wirtschaftspreis "BAYERNS BEST 50" ausgezeichnet.

www.industriebau-online.de
www.forum-zeitschriften.de



Ansprechpartner für die Presse, Belegexemplare und Beleglinks:

Robert Altmannshofer
Objektleiter Fachzeitschrift "industrieBAU"
FORUM Zeitschriften und Spezialmedien GmbH
Mandichostraße 18
86504 Merching
Tel.: 08233/381-129
E-Mail: robert.altmannshofer@forum-zeitschriften.de


Peter Lindner
Geschäftsführer
Arbeitsgemeinschaft Industriebau e.V. (AGI)
Neuhofstraße 9
64625 Bensheim
Tel.: 06251/9845296
E-Mail: info@agi-online.de

Über "industrieBAU": Die Fachzeitschrift "industrieBAU" erscheint im Bereich Bau- und Immobilienzeitschriften der FORUM Zeitschriften und Spezialmedien GmbH (FZS), Merching. Weitere Publikationen sind die Magazine "Der Facility Manager" und "hotelbau". Die FZS ist ein Unternehmen der FORUM MEDIA GROUP. Die FORUM MEDIA GROUP GMBH erzielte 2012 einen Umsatz von über 55 Millionen Euro und hat weltweit rund 750 Mitarbeiter. Die Mediengruppe wurde in 2011 zum vierten Mal in zehn Jahren vom bayerischen Wirtschaftsministerium mit dem Wirtschaftspreis "BAYERNS BEST 50" ausgezeichnet. Inzwischen operieren sowohl in Europa als auch in Asien insgesamt 21 Medienunternehmen in 14 Ländern unter dem Dach der FORUM MEDIA GROUP GMBH. Über Xella: Mit rund 7.000 Mitarbeitern, 90 Werksstandorten in 30 Ländern und einem Jahresumsatz von 1,3 Mrd. Euro im Jahr 2011 ist die Xella International GmbH einer der weltweit führenden Baustoffhersteller und Weltmarktführer im Bereich der weißen Baustoffe - Wandbaustoffe, Kalksandstein und Porenbeton. Letzteren kennt unter dem Namen Ytong jedes Kind. Xella entstand 2002 als Umfirmierung aus der Haniel Bau-Industrie. Das Unternehmen gliedert sich in die drei Geschäftseinheiten Xella Baustoffe GmbH, Fermacell GmbH und Fels-Werke GmbH. Die Xella Deutschland GmbH beschäftigt 1.350 Mitarbeiter an 27 Standorten. Neben Ytong Porenbeton umfasst das Produktangebot den Silka Kalksandstein und die mineralische, nicht brennbare Dämmplatte Multipor sowie den Bereich Hebel Porenbeton Montagebauteile für den Wirtschaftsbau. Über FDT: FDT FlachdachTechnologie GmbH & Co. KG, Mannheim, ist ein weltweit tätiger Anbieter von technologisch ausgereiften Lösungen in den Segmenten Flachdach, Säureschutz und Lichtplatten. Das umfangreiche Flachdach-Programm umfasst die Premiumdachbahn Rhepanol® fk, die moderne Gründachbahn Rhepanol® hg, die Kunststoff-Dachbahn Rhenofol® und ein ausgewähltes Sortiment praxisbewährter Zubehörteile. FDT ist zudem Mitglied im DUD e.V., Darmstadt. Kontakt
Fachzeitschrift industrieBAU
Melanie Meinig
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233/381-155
industriedach@industriebau-online.de
http://www.industriebau-online.de


Pressekontakt:
Fachzeitschrift industriebau
Melanie Meinig
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233/381-376
industriedach@industriebau-online.de
http://www.industriebau-online.de
Neues AGI-Arbeitsblatt W 6 Betreiberverantwortung, Prüfpflichten und Dokumentation bewerten
Bewertung: 0 / 10 (0 Bewertungen)
Schlagwörter: ,

Kommentar schreiben